Fünf Jahre störungsfreie Förderung von Kaffeesatz mit Sulzer

Seit 2013 übernimmt eine Sulzer-Hebeanlage störungsfrei die gesamte Schmutzwasserentsorgung der Hochleistungs-Kaffeemaschine im Berliner Legoland Discovery Centre. Zuvor gab es ständig Ausfälle.

Bild(Bonn) “Wir haben damals eine Fehleranalyse durchgeführt und dabei die gesamte Anlage, von der Kaffeemaschine und der Küchenspüle bis zur Einleitung des Schmutzwassers in die Freispiegelentwässerung als Gesamtsystem neu konstruiert”, so Robert Heycke, Außendienst Gebäude- und Grundstücksentwässerung in Berlin bei der Sulzer Pumps Wastewater Germany GmbH. Die neue Hebeanlage ist mit ihren Pumpen speziell auf das schwierige, durch den Kaffeesatz abrasive und zur Verstopfung neigende Medium abgestimmt. Zentral arbeitet ein zweistufiger Spülvorgang, der automatisch und bei Bedarf auch manuell ausgelöst werden kann. Dadurch wird bei jedem x-ten Pumpvorgang der gesamte Auffangbehälter der Hebeanlage komplett befüllt und gespült. Anschließend wird der Behälter in einem weiteren Spülgang mit einer größeren Wassermenge erneut in einem Hub ausgespült.
Die halbjährliche Wartung der Anlage durch den Kundendienst sichert die hohe Betriebssicherheit auch bei diesem schwierigen Medium. Darüber hinaus werden die Anlagenkomponenten fortlaufend optimiert. “Mit dieser Anlage läuft die gesamte Schmutzwasserentsorgung des Thekenbereichs im Legoland Discovery Centre seit fünf Jahren zu unserer vollsten Zufriedenheit” sagt der technische Leiter des Indoor Spielplatzes Roberto Urru. Davor führten Verstopfungen der Druckleitung regelmäßig zu Überflutungen, Sachschäden und Betriebsausfällen.
In der Anlage sind Freistromlaufrad-Pumpen der Typenreihe Sulzer/ABS/MF504 und eine modifizierte Steuerung des Typs Sulzer/ABS/CP112/RCNO integriert. Die Steuerung übernimmt den kontrollierten Anstau und Spülvorgang mit Zeitverzögerung. Der Auffangbehälter ist eine Sonderanfertigung aus PE HD mit integrierten Spüldüsen; er ist exakt auf die beengten Platzverhältnisse unter der Theke eingepasst. Die Anlage ist an sieben Tagen pro Woche während der Öffnungszeiten des Legolands ohne Unterbrechung in Betrieb. Pro Woche werden bis zu etwa 700 Tassen oder 190 l Kaffee ausgeschenkt. Die Hebeanlage fördert im gleichen Zeitraum etwa 6-7 l/s Schmutzwasser mit hohem Kaffeesatzanteil.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Unternehmensberatung Dr. Tennstädt
Herr Kurt-Christian Tennstädt
Im Günzinger 13
78476 Allensbach
Deutschland

fon ..: 075339978822
web ..: http://www.tennconsult.de
email : info@tennconsult.de

Pressekontakt:

Unternehmensberatung Dr. Tennstädt
Herr Kurt-Christian Tennstädt
Im Günzinger 13
78476 Allensbach

fon ..: 075339978822
web ..: http://www.tennconsult.de
email : info@tennconsult.de


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.