Dem Fortschritt Beine machen und Arme, wenn gewünscht.

Diese Philosophie hat sich das Unternehmen desconpro engineering in Hüttlingen auf die Agenda geschrieben.

BildEine Agenda mit Zukunft – wie desconpro auch bei der jüngsten Internationalen Fachmesse für Produktions- und Montage-Automatisierung (Motek) in Stuttgart mit seinen kreativen und technisch intelligenten Lösungsmöglichkeiten nachhaltig unter Beweis stellte. Und: Die desconpro ist auf Expansionskurs, wie Geschäftsführer Alexander Sienz im Gespräch mit Wirtschaft Regional erklärt.

Komplettlösungen für Automatisierungstechnik
Die Firmengeschichte unterstreicht Bodenhaftung und Weitblick gleichermaßen. Nach der Unternehmensgründung im Jahre 2003 durch die beiden Gesellschafter, Diplom-Ingenieur Alexander Sienz und Diplom-Ingenieur (FH) Hubert Koch, ging es stetig bergauf. 2009 wurde ein eigener Fertigungs- und Montagebereich aufgebaut, um ?exibel auf Kundenwünsche einzugehen und Anlagen im eigenen Haus zu montieren. Die Investition stärkte das Wachstum bei den Automationssystemen.

2011 der nächste Schritt: Erweiterung des Montagebereichs aufgrund des gestiegenen Auftragsvolumens. Die schwäbischen Tüftler arbeiten heute mit rund zwanzig Mitarbeitern am Standort Hüttlingen. Der Blick in die Zukunft bleibt nicht außen vor. Die Nutzfläche für Montage- und Büroräume wird jetzt verdoppelt. Ende 2017 wird die Erweiterung realisiert sein. “Für unseren Expansionskurs suchen wir dringend Maschinenbau- und Elektroingenieure sowie Industriemechaniker”, lautet der Ruf der Verantwortlichen “für Personal, das besondere Herausforderungen sucht im Segment Sondermaschinenbau.”

Optimierung von Prozessen und Systemen
“Unsere Kunden schätzen an uns, dass wir nicht unbedingt an Standards festhalten, sondern für jede Fragestellung auch quer denken”, erklärt Alexander Sienz: Dabei entstehen oft Lösungen, die sich wirklich abheben. Das ist nicht immer bequem, das Ergebnis aber gibt uns Recht und zufriedene Kunden, die wiederkommen.

Hubert Koch drückt es so aus: “Es geht uns um den richtigen Riecher für Innovation.”
Exemplarisches Beispiel war der jüngste Auftritt bei der Motek, wo unter anderem ein neues Greifsystem mit sehr variablem Spannbereich für die automatisierte Bestückung von Werkzeugmaschinen vorgestellt wurde. Ohne Umrüsten, ein wirklich messbarer Mehrwert für den Kunden. Ein Greifer, der alles kann und der Konkurrenz einen guten Schritt voraus ist. Für diese Greifer hat desconpro Patent beantragt. Solche Innovationen ermöglichen neue Maschinenkonzepte, in diesem Beispiel bringt die Komplettlösung der desconpro eine enorme Einsparung in Taktzeit und Invest für den Kunden.

Differenziertes Profil für die Kunden Das Portfolio des Unternehmens beinhaltet intelligente und effiziente Lösungen rund um Automatisierungsprozesse für Auftraggeber aus den Schlüsselbranchen Automotive, Halbleiter, Chemie, Elektronik, Consumer. “Wir wollen im engen Dialog mit den Kunden unser Know-how zielgenau einbringen”, lautet das Motto. Integriert im Prozess ist dabei eine erfahrene Mannschaft von Ingenieuren, Technikern und Fachkräften, die rasche und professionelle Umsetzung auch für die kniffligsten Systemlösungen garantiert. Wir können gut zuhören und sind neugierig”, heißt es auf der komplett neu gestalteten Homepage von desconpro.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

desconpro engineering GmbH
Herr Alexander Sienz
Max-Eyth-Straße 8
73460 Hüttlingen
Deutschland

fon ..: +49 (0)73 61 – 780 96 0
fax ..: +49 (0)73 61 – 780 96-96
web ..: http://desconpro.de
email : info@desconpro.de

Pressekontakt:

desconpro engineering GmbH
Herr Alexander Sienz
Max-Eyth-Straße 8
73460 Hüttlingen

fon ..: +49 (0)73 61 – 780 96 0
web ..: http://desconpro.de
email : info@desconpro.de


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.