SOS – Engel der Straßenhunde und streunenden Katzen in Belize in Not

Die Tierretterin von Benque in Belize ist nun selbst in Bedrängnis. Wie auch Sie dem Engel der verlassenen Hunde und Katzen von Belize helfen können.

BildEs ist warm, sehr warm. Die Sonne knallt auf den staubigen Boden. Eine Frau kramt in einem Hinterhof etwas aus einer großen Kiste, während im Hintergrund das freudige Bellen einer ganzen Schar Hunde zu hören ist.

Wir befinden uns in Belize, einem kleinen Land in Mittelamerika und die Frau, die gerade eine Schüssel aus der Kiste gekramt hat, ist Angelika. Sie füllt die Schale mit frischem Wasser und bringt sie in den Garten, wo sie von zehn Hunden freudig in Empfang genommen wird.

Angelika ist so etwas wie ein Engel für die Katzen und Hunde, die hier in Benque auf der Straße leben. Jeden Tag steht sie morgens parat, um ihren Schützlingen frisches Wasser und etwas zu fressen zu bringen. Ein Anwohner stößt zur Fütterung hinzu und drückt Angelika herzlich. Danach erzählt er uns, wie viele Tiere Angelika schon gerettet hat und wie schlimm viele der Streuner ausgesehen haben, bevor Angelika sie gerettet hat. Er lacht und fügt hinzu, dass viele der Streuner mittlerweile besser als die Tiere mit Besitzer aussehen. Angelika lacht herzlich mit. Denn sie ist ein überaus fröhlicher Mensch. Während sie einen der Hunde streichelt, erzählt sie davon, wie sie anfing die streunenden Hunde und Katzen zu füttern und wie viel ihr die Tiere bedeuten.

Doch die Hunderetterin hat ein Problem, ein großes Problem.

Belize war in den vergangenen Jahren immer wieder in den Schlagzeilen, da das kleine Land als Rückzugsort für Steuerflüchtlinge gilt. Entsprechend wird es von verschiedenen Staaten mit Sanktionen und Einschränkungen belegt, die den dortigen Bankensektor sehr beeinträchtigen.

Leider trifft dies auch Menschen wie Angelika, die ihr Erspartes in bestem Wissen auf die Bank gebracht haben und nun nicht mehr darauf zugreifen können. Da Angelika sehr viel Geld in die Versorgung der Tiere gesteckt hat, bleibt ihr nun leider nicht mehr genug, um einen dringend notwendigen Arztbesuch wahrzunehmen. Denn Angelika hat Schmerzen. Täglich kämpft sie darum durch den Alltag zu kommen, die Ursache für ihr Leiden konnte von den einheimischen Ärzten bislang nicht gefunden werden.

Über eine Kampagne auf Gofundme versucht ihr Sohn nun das nötige Geld für einen Flug und eine Behandlung in Deutschland zusammen zu bekommen. Schließlich möchte Angelika weiter fit bleiben, um den Tieren in ihrer Wahlheimat eine Perspektive zu geben, über Kastrationen aufzuklären und weiter täglich ihre Schützlinge mit dem Nötigsten zu versorgen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Delane D. Krause
Herr Delane D. Krause
New Cemetary Area na
00000 Benque, Belize
Deutschland

fon ..: 501 666 8264
web ..: https://www.gofundme.com/ein-tierengel-bracht-hilfe
email : ddk2ak9@gmail.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Delane D. Krause
Herr Delane D. Krause
New Cemetary Area na
00000 Benque, Belize

fon ..: 501 666 8264
web ..: https://www.gofundme.com/ein-tierengel-bracht-hilfe
email : ddk2ak9@gmail.com


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.