Offroadausrüstung – gewusst wie

Wer es liebt, mit seinem Fahrzeug Offroad unterwegs zu sein, darf in Sachen Ausrüstung einige Überlegungen treffen. Fünf Tipps vom Profi für die richtige Entscheidung.

BildOffroaden, das klingt nach Abenteuer, nach Freiheit, nach viel Staub und wilder Natur. Und dennoch versteht jeder Offroadfan dann doch etwas anderes unter diesem Begriff. Dementsprechend gilt es auch, sein Fahrzeug entsprechend auszurüsten, um das Abenteuer so richtig genießen zu können.

Bei Offroadmanni, der Online Shop für Offroadausrüstung, bekommt man all das Equipment, das man braucht, und Offroadexperte Manfred Gfrerer gibt die besten Tipps zum Thema.

1. Kühlung fix. Wer mit seinem Fahrzeug zum Campen fährt und gedenkt, abseits von Campingplätzen zu nächtigen, sollte an eine brauchbare Kühlung denken. Herkömmliche Kühlboxen, die über den Zigarettenanzünder laufen, kühlen bei 12 Volt Versorgung nur mäßig. Die Lösung heißt Kompressorkühlbox und bietet genau das, was ein Camper am Ende des Tages möchte: Ein kühles Bier und kühlen Apfelsaft für die Kinder.
2. Strom selbstgemacht. Gleich mit im Paket befindet sich die mobile Stromversorgung. Man muss kein überzeugter Offroadfan sein, um das zu schätzen. Die Möglichkeit, mittels Solartaschen unterwegs Telefon und Kamera mit Strom zu versorgen, bringt Flexibilität und Freiheit.
3. Gelände gängig. Wer sich tatsächlich abseits von befestigten Straßen bewegen möchte, auf Wegen und Pfaden, die auch mit größeren Steinen bestückt sind, darf an einen Unterfahrschutz denken. Dieser schützt das Fahrzeug vor spitzen Steinen und anderen Beschädigungsmöglichkeiten.
4. Scheinwerfer nachttauglich. Wer wirklich im Gelände unterwegs ist, abseits vom Restlicht der Städte, schätzt Zusatzscheinwerfer, die auch bei Nacht sicheres Fahren ermöglichen. LES Zusatzscheinwerfer stellen herkömmliche Halogenlichter in den Schatten und bieten allzeit sichere Fahrt.
5. Offroad live. Für die wirklich Unerschrockenen Geländefahrer empfiehlt Offfroadmanni einen Ansaugschnorchel. Dieser verhindert das Ansaugen von Staub aus Bodennähe genauso wie das Eindringen von Wasser in den Luftfilterkasten. Mit diesem Ansaugschnorchel stellen tiefe Wasserdurchfahrten kein Problem mehr dar.

Wer jetzt so richtig Lust auf Offroad und Abenteuer bekommen hat, sollte sich auf der Website des Experten umsehen: www.offroadmanni.eu.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Offroad Manni e.K.
Herr Manfred Gfrerer
Wasserburger Str. 50a
83395 Freilassing
Deutschland

fon ..: +49 8654 45799 210
fax ..: +49 8654 45799 219
web ..: http://www.offroadmanni.eu/
email : shop@offroadmanni.eu

Sie brauchen keine Straßen – wohl aber robuste Offroad-Ausrüstung, auf die Sie sich auch in schwierigem Gelände verlassen können. Das beginnt bereits beim Unterfahrschutz, der Steinschläge und andere Schäden vom Fahrzeugboden fernhält, die den Wagen ansonsten lahmlegen könnten. Motor, Getriebe, Ölwanne – diese und weitere Komponenten liegen sicher hinter einem Unterbodenschutz aus Stahl oder Aluminium.

Das Dachzelt: ein Hotel zum Mitnehmen! Ein Dachzelt ist ein Domizil, das innerhalb weniger Minuten errichtet ist und zuverlässig Schutz vor Insekten, Tieren und schlechtem Wetter bietet. Der atmungsaktive Stoff verhindert Schimmelbildung, und die im Lieferumfang enthaltene Komfortmatratze sorgt für ruhigen und erholsamen Schlaf. Am nächsten Morgen wird das Dachzelt ebenso schnell wieder zusammengebaut wie es aufgebaut wurde und der Offroader kann losstarten.

Pressekontakt:

Offroad Manni e.K.
Herr Manfred Gfrerer
Wasserburger Str. 50a
83395 Freilassing

fon ..: +49 8654 45799 210
web ..: http://www.offroadmanni.eu/
email : presse@romanahasenoehrl.at


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.