VBG-Akademien: Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz – Seminar für Automatenunternehmer

Die gesetzliche Unfallversicherung VBG und der Bayerische Automaten-Verband (BAV) haben erstmals gemeinsam ein Seminar für Automatenunternehmer abgehalten.

München, 11.02.2020 – Die gesetzliche Unfallversicherung VBG bietet bundesweit an sieben Standorten ein breit gefächertes Spektrum an Fachseminaren zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz an. Im Januar 2020 haben VBG und der Bayerische Automaten-Verband (BAV) erstmals gemeinsam ein Seminar für Automatenunternehmer abgehalten. Das Seminar ist speziell an die Arbeitsschutzanforderungen in Automatenbetrieben angepasst. Mit dem Seminar möchten die VBG und der BAV die Automatenunternehmer bestärken, den betrieblichen Arbeitsschutz gezielt und kontinuierlich zu verbessern.

Das Seminar richtet sich an die Zielgruppe der (Automaten-) Unternehmerinnen und -Unternehmer mit einer Betriebsgröße bis zu 50 Mitarbeitern. Als Unternehmer eines Kleinbetriebes sind sie Dreh- und Angelpunkt aller Entscheidungen im Betrieb, auch im Bereich Sicherheit und Gesundheit. Es liegt in ihrer Verantwortung, den Arbeitsschutz im Unternehmen zu organisieren. Die Seminarinhalte wurden speziell für die Bedürfnisse der Automatenunternehmer entwickelt und decken alle relevanten Themenbereiche ab:

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz – ein Erfolgsfaktor für die Unternehmensentwicklung

Prävention als Führungsaufgabe – ein integrativer Ansatz für eine wirksame Präventionskultur im Unternehmen

Beurteilung der Arbeitsbedingungen: Gefährdungen ermitteln und beurteilen, Arbeitsschutzmaßnahmen ableiten, Wirksamkeit überprüfen und ggf. anpassen

Gezielte Unterstützung durch Arbeitsschutzexperten

Fördern von gesundheitsbewusstem und sicherheitsgerechtem Verhalten im Betrieb: Mitarbeiter motivieren, unterweisen, beteiligen

Arbeit so gestalten, dass von ihr keine Gefahren für die Gesundheit ausgehen und die Gesundheitskompetenz der Mitarbeiter fördern

Betriebsärzte und Fachkräfte für die Arbeitssicherheit: Wie können sie Sie unterstützen? Wann brauchen und wo finden Sie diese?

Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung: Was ist das? Und wie geht das?

Aufgrund ihrer Betriebsgröße können sie zwischen der betriebsärztlichen und sicherheitstechnischen Regelbetreuung und dem sogenannten Unternehmermodell wählen.

Eine wichtige Rolle bei der Ausarbeitung der Seminarinhalte spielte das von VBG und BAV gemeinsam konzipierte “Betriebliche Sicherheitskonzept”. Dieses Kompendium umfasst sämtliche relevanten Informationen und Arbeitshilfen im Bereich “Arbeits- und Gesundheitsschutz” in Spielstätten, inklusive Schautafeln, Prüfschemata und insbesondere der Gefährdungsbeurteilung, die gemäß aktueller Unfallverhütungsvorschriften umgesetzt werden muss.

Dirk Hofmann, Präventionsexperte für Banken und Spielstätten der VBG: “Mit den Kenntnissen, die sich Automatenunternehmer in diesem Seminar aneignen, können sie die Organisation des Arbeitsschutzes in ihrem Unternehmen selbst in die Hand nehmen und Aspekte der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes als wichtigen Baustein für den Unternehmenserfolg ins betriebliche Geschehen einzubinden. Sie erkennen, wann sie betriebsärztliche oder sicherheitstechnische Betreuung anfordern, externe Arbeitsschutzexperten hinzuziehen oder das Angebot der VBG nutzen sollten.”

Informationen zu den Seminaren, Terminen und Orten: www.vbg.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

VBG – Ihre gesetzliche Unfallversicherung
Frau Daniela Dalhoff
Massaquoipassage 1
22305 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 5146-2525
web ..: http://www.vbg.de
email : pressestelle@vbg.de

Die VBG ist eine gesetzliche Unfallversicherung und versichert bundesweit knapp 1,2 Millionen Unternehmen aus mehr als 100 Branchen – vom Architekturbüro bis zum Zeitarbeitsunternehmen. Der Auftrag der VBG teilt sich in zwei Kernaufgaben: Die erste ist die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Die zweite Aufgabe ist das schnelle und kompetente Handeln im Schadensfall, um die Genesung der Versicherten optimal zu unterstützen. Über 480.000 Unfälle und Berufskrankheiten registriert die VBG pro Jahr und betreut die Versicherten mit dem Ziel, dass die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft wieder möglich ist. 2.400 VBG-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter kümmern sich an elf Standorten in Deutschland um die Anliegen ihrer Kundinnen und Kunden. Hinzu kommen sieben Akademien, in denen die VBG-Seminare für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz stattfinden.

Pressekontakt:

DOORS OPEN
Frau Judith Berkemeyer
Bahnhofstraße 43
82340 Feldafing

fon ..: + 49 157 71 73 35 91
web ..: http://www.doorsopen.de
email : presse@doorsopen.de


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.