Speisekarten selbst erstellen: Jetzt die Hygiene Modelle testen

Gastgewerbliche Betriebe dürfen endlich wieder Gäste empfangen – je nach Region und Land unter verschiedensten Hygieneauflagen. Zeit also, einen Blick auf die Speisekarten zu werfen!

BildEmpfehlungen für die Gastronomie gibt es zurzeit viele – die meisten davon betreffen Abstände zwischen Tischen, Ausstattung des Personals oder den Barbetrieb. Doch auch, was Speise- und Getränkekarten angeht, gibt es Vorschriften oder Empfehlungen, zumindest in einigen Ländern. In Österreich beispielweise wird empfohlen “Speise- und Getränkekarten aus abwischbaren oder folierten Materialien” zum Einsatz zu bringen oder als Alternative eine digitale Speisekarte für das Smartphone zur Verfügung zu stellen. Zweiteres wird vermutlich beim älteren Publikum oder bei Menschen, die zum abendlichen Entspannen das Smartphone gern zu Hause lassen, nicht gut ankommen. Was aber durchaus zu überdenken ist, ist der Einsatz von Speisekarten, die einfach zu reinigen und zu desinfizieren sind.

Unter www.speisekarten.de können Unternehmer und Unternehmerinnen, die nun ihre Speise- und Getränkekarten austauschen möchten, in der großen Auswahl schmökern und ihre individuell gestalteten Speisekarten erstellen lassen. Im Moment boomen die Materialien Stein, Aluminium und Acryl, da diese ganz besonders einfach und effizient zu reinigen sind. Das Unternehmen Reischl Speisekarten Manufaktur bringt mit 120 Jahren Unternehmenserfahrung alles zum Thema Speisekarten ein, was es zu wissen gibt. Ein erfahrenes und hochmotiviertes Team unterstützt Kunden und Kundinnen und entwickelt mit ihnen innovative Designlösungen, die den Charme des jeweiligen Betriebes voll zur Geltung bringen.

Im Moment dürfen glatte, einfach zu reinigende Oberflächen Einzug in die Gastronomie nehmen – warum also nicht das Beste aus diesen Materialien machen und sie vom Profi gestalten lassen? Und hier kann man die Speisekarten jetzt gleich ordern: www.speisekarten.de!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Reischl+Sohn GmbH
Herr Roman Breitenfelner
Dichtled 1a
5112 Lamprechtshausen
Österreich

fon ..: +43 (0)6274-7331-5
fax ..: +43 (0)6274 75616
web ..: http://reischl.at/
email : menu@reischl.at

Handarbeit. Made in Austria! Bei Reischl+Sohn finden Sie die richtige Inspiration für Ihre persönliche Traumkarte. Ob Menükarten aus Kork, Hoz, Filz oder Stein – alle Karten werden von Hand gefertigt. Wir achten auf die feinen Details und bieten beste Qualität zu fairem Preis.

Seit 1891 lieferte das Unternehmen Reischl Menükarten an Gasthäuser, Hotels und Cafes. Mehr als 120 Jahre Tradition und Erfahrung spiegeln sich in den Produkten wider. Zahlreiche namhafte Betriebe und Hotelgruppen in ganz Europa lassen mittlerweile ihre Menükarten bei Reischl+Sohn produzieren.

Pressekontakt:

Reischl+Sohn GmbH
Herr Roman Breitenfelner
Dichtled 1a
5112 Lamprechtshausen

fon ..: +43 (0)6274-7331-5
web ..: http://reischl.at/
email : presse@romanahasenoehrl.at


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.