Soforthilfe bei Störungen der Roboter-Kommunikation

“EchoRing Notfall Kit” verhindert plötzliche Produktionsausfälle.

BildMaterialverschleiß oder eine kleine Unachtsamkeit auf dem Shopfloor: Automatisierte Produktionen können in Sekundenschnelle zum Erliegen kommen, wenn drahtgebundene Kommunikationswege zu Industrierobotern unerwartet ausfallen. Im Falle des Falles können mit dem neuen “EchoRing Notfall Kit” im Handumdrehen vollwertige, funkbasierte Ersatzverbindungen geschaffen werden – wie das Kit erfolgreich und eindrucksvoll im mehrmonatigen Einsatz im BMW Group Werk Leipzig gezeigt hat.

Wenn Roboter die Arbeit einstellen, weil Schleppkabel oder Werkzeugverbindungen plötzlich nicht mehr funktionieren, erlaubt das EchoRing Notfall Kit innerhalb kürzester Zeit die Fortsetzung der Produktion. Während EchoRing als Bypass-Lösung die Übertragung der Produktionsdaten sicherstellt, können die Ursachen einer Kabelstörung ohne Hektik behoben werden. Sofern der Fehler erst bei der nächsten turnusmäßigen Wartung beseitigt werden kann oder umfangreichere Reparaturen erforderlich sind, gewährleistet das EchoRing Notfall Kit auch über längere Zeiträume den weiteren Betrieb des jeweiligen Systems.

Bereits etwas mehr als ein Jahr setzt die BMW Group das EchoRing Notfall Kit von R3 – Reliable Realtime Radio in seinem Werk in Leipzig ein. Schon kurz nach Erprobung und Evaluierung in einer Roboter-Testzelle wurde das System im produktiven Betrieb im BMW Group Werk Leipzig eingeführt und erfüllte auch höhere Anforderungen komplexer Roboter-Systeme.

Das EchoRing Notfall Kit enthält sämtliche Hardwarekomponenten, die zur sofortigen Überbrückung defekter Kabelstrecken via Datenfunk erforderlich sind. Dazu zählen “EchoRing Ethernet Bridges” samt dazugehöriger Antennen und Installationskabel, gerätespezifische Adapter-Kits (z.B. für PROFINET-Kommunikation) und individuelles Zubehör für die Montage der EchoRing-Komponenten am jeweiligen Roboter. Ein optional verfügbares Tablet (“Health Monitor”) unterstützt die schnelle und optimale Konfiguration des EchoRing Funk-Netzwerkes und ermöglicht dem Anwender zu jeder Zeit beziehungsweise bei Bedarf, Informationen zur Funkqualität sichtbar zu machen. Der Umfang der bereitgestellten Lösung kann individuell den kundenspezifischen Anforderungen entsprechend angepasst werden. Das EchoRing Notfall Kit ist kompatibel zu den jeweils genutzten Roboter-Systemen (z.B. ABB, FANUC, KUKA).

Obwohl die behelfsmäßige Überbrückung in erster Linie für den Notfall gedacht ist, können die eingerichteten Funkstrecken auf Wunsch auch in dauerhafte Lösungen umgewandelt werden. Die EchoRing-Technologie erlaubt uRLLC-konforme Datenkommunikation (Ultra-Reliable and Low-Latency Communication, hochzuverlässige Verbindung mit niedriger Latenz) im 5 GHz-Frequenzband und stellt damit eine vollwertige Alternative zu klassischen Ethernet- oder Industrial WLAN-Installationen dar. Basierend auf dem Token-Ring-Konzept, ermöglicht EchoRing Datenfunkverbindungen mit Latenzzeiten von weniger als fünf Millisekunden bei Übertragungsraten von 5 bis 36 Mbit/s (je nach Bandbreite und Prioritätsverkehr).

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

R3 – Reliable Realtime Radio Communications GmbH
Herr Jan Rähm
Bismarckstraße 10-12
10625 Berlin
Deutschland

fon ..: +49 171 4891190
web ..: https://www.r3.group/
email : jan.raehm@r3.group

R3 – Reliable Realtime Radio mit Sitz in Berlin steht für leistungsstarke Lösungen zur kabellosen Übertragung industrieller Daten. Die von R3 entwickelte EchoRing-Technologie vereint die Zuverlässigkeit einer Kabelverbindung mit der Flexibilität einer drahtlosen Systemauslegung, bei Latenzzeiten von weniger als 5 Millisekunden. EchoRing eignet sich damit für eine große Bandbreite unterschiedlicher Anwendungen in der Maschine-zu-Maschine-Kommunikation, einschließlich der sicherheitsrelevanten Datenübertragung. Zu den Nutzern der EchoRing-Technologie zählen bereits namhafte Unternehmen wie Airbus, BMW und Kuka.

Pressekontakt:

ICD Hamburg GmbH
Frau Michaela Schöber
Gustav-Leo-Straße 15
20249 Hamburg

fon ..: +49 (0) 40/46777010
web ..: http://www.icd-marketing.de
email : info@icd-marketing.de


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.